CAREkonkret - 12.08.2022 | HEIME
Bayern

Impfbeauftragte sollen unterstützen

München // Laut Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek sollen Impfbeauftragte in den Impfzentren des Landes die Alten- und Pflegeeinrichtungen künftig eng betreuen und sich gezielt um die erste oder zweite Auffrischungsimpfung der Bewohner: innen kümmern. "Die Impfbeauftragten unterstützen und entlasten damit die Einrichtungen", so Holetschek. Ab Mitte August sollen die Impfbeauftragten in allen Einrichtungen der Pflege beispielsweise eine Beratungswoche anbieten. Sie sollen in die Einrichtungen gehen, mit Bewohner: innen sprechen, Ängste nehmen und bei Bedarf über mobile Teams auch Impfungen organisieren. Der bpa in Bayern begrüßte die geplante Einführung der Impfbeauftragten. "Wenn die Kommunikation zwischen Pflegeeinrichtungen und Impfzentren so ...
Neugierig geworden?
Nutzen Sie alle Inhalte jederzeit und überall!
Um diesen Inhalt nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bei uns. Sie möchten gern vorab testen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren 14-tägigen Probe-Zugang!
Login
Probeabo
Abonnieren