CAREkonkret - 12.08.2022 | AMBULANTE DIENSTE
Personalmangel

Pflegedienste müssen reduzieren

Schweinfurt/Karlsruhe // Aus Personalmangel hat die Sozialstation der Diakonie Schweinfurt-Stadt 40 ambulante Pflegeverträge gekündigt. Das entspricht etwa die Hälfte der laufenden Verträge. "Es war so, dass durch die Belastung der Pandemiezeit, durch Langzeiterkrankung, durch die dann immer stärker steigende Belastung der verbleibenden Mitarbeitenden, viele auch langzeiterkrankt sind. Da kamen persönliche Schicksalsschläge dazu und mit jeder Person, die ausfällt, ist der Druck gestiegen", sagte der Vorstand des Diakonischen Werks Schweinfurt, Carsten Bräumer, dem Bayerischen Rundfunk. Der Schritt sei ihm nicht leicht gefallen: "Das Schlimmste, das passieren kann!" Bereits vor einem Jahr habe die die Diakonie Schweinfurt mehr als 40 Verträge gekündigt. ...
Neugierig geworden?
Nutzen Sie alle Inhalte jederzeit und überall!
Um diesen Inhalt nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bei uns. Sie möchten gern vorab testen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren 14-tägigen Probe-Zugang!
Login
Probeabo
Abonnieren