CAREkonkret - 12.08.2022 | Thomas Schäfer | MARKT
Personal

Recruiting einmal anders gedacht

Von Thomas Schäfer Bad Klosterlausnitz // Die Rekrutierung von Fachkräften aus dem Ausland ist von einer Vielzahl von Unabwägbarkeiten gekennzeichnet und belastet die Organisationen. Die Laufzeiten bis zur Einreise nach Deutschland und Erhalt der Fachkrafturkunde schwanken und haben eine große Bandbreite von sechs bis 14 Monaten. Nach der Einreise beginnt der der Integrationsprozess im Unternehmen. Nur Einzelfälle schaffen die Integration innerhalb eines Jahres. Die Belastungen für Kandidat:innen und Organisation sind enorm. Wenn alles gut geht, dauert es zwei Jahre. Die Rekrutierung von Ausländer: innen in die Fachkraftausbildung schneidet hier deutlich besser ab. Die Vorteile sind: ...
Neugierig geworden?
Nutzen Sie alle Inhalte jederzeit und überall!
Um diesen Inhalt nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bei uns. Sie möchten gern vorab testen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren 14-tägigen Probe-Zugang!
Login
Probeabo
Abonnieren