CAREkonkret - 12.08.2022 | Asim Loncaric | AMBULANTE DIENSTE
Ambulante Pflege in Bayern

Wer kommt für die gestiegenen Kosten auf?

Von Asim Loncaric München // Die Pflege- und Krankenkassen in Bayern weigern sich, die enorm gestiegenen Energie- und Betriebskosten für ambulante Pflegedienste zu finanzieren. So lautet die Kritik des Arbeitskreises Privater Pflegevereinigungen, einem Zusammenschluss der Pflegeverbände in Bayern aus ABVP, bpa, bad, B.A.H., DBfK und VDAB. Der bayerische Zusammenschluss warnt vor der Gefahr, dass die pflegerische Versorgung vielerorts zum Erliegen kommt. Das Gesundheitsministerium wisse um die Probleme. Die Verbände fordern eine Intervention von Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU). Er solle dafür Sorge zu tragen, dass die ambulante Pflege nicht wegbricht. Die ...
Neugierig geworden?
Nutzen Sie alle Inhalte jederzeit und überall!
Um diesen Inhalt nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bei uns. Sie möchten gern vorab testen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren 14-tägigen Probe-Zugang!
Login
Probeabo
Abonnieren